Eine Bierdusche für die Kanzlerin

Es war im Jahr 2011, jeder erinnert sich an die Bilder, wie scheinbar in Zeitlupe zwei volle Biergläser vom Tablett des Kellners kippen und sich der Inhalt dieser Gläser über den Rücken der Kanzlerin verteilt. Passiert ist dieses Missgeschick einem jungen Kellner aus Demmin. Die ganze Welt hat damals über diesen kleinen Unfall berichtet. Doch wer war der Mann der Frau Merkel eine unfreiwillige Bierdusche bescherte? Martin heißt der junge Kellner und er arbeitet immer noch in seinem Beruf. Wie es ihm heute geht und wie dieser Zwischenfall sein Leben veränderte dazu haben wir ihn, für die NDR Sendung "Norddeutsche Geschichten", interviewt.