Die letzten Fischer von Rügen

der Tag beginnt während der Heringssaison, für die Fischer der Insel Rügen, immer sehr früh. Morgens um 3 Uhr gehts an Bord und nicht selten wird bis abends 20 Uhr gearbeitet. Jede Minute zählt um die Fang an Bord zu holen, denn die Saison wird immer kürzer. Sie selber sagen ihr Einsatz lohnt sich nicht mehr, sinkenden Fangquoten, zerstörte Netze von Robben, das sich verändernde Klima, die Bürokratie und niedrige Einkaufspreise machen ihnen das Leben immer schwerer. Die Konsequenz, es gibt immer weniger Fischer auf Rügen. Wir haben die letzten Fischer einen Tag lang, während der Heringssaison begleitet. Mit vier Kamerateams waren wir, an einem Tag, auf vier verschiedenen Booten auf See und haben ihren harten Alltag gefilmt. Zu sehen gibt es die dabei entstandene Reportage im nächsten Jahr im NDR Fernsehen.