Der stinkende Männertag

Sieht doch idylisch aus- der Stausee Heyda bei Ilmenau. Aber wenn man genauer hinsieht, wird das derzeitige Problem am Naherholungssee deutlich- jede Menge tote Fische am Ufer.Seit ca. 3 Wochen werden tote Silberkarpfen angeschwemmt. In bisher 3 großen Bergungsaktionen wurden 37 Tonnen Kadaver eingesammelt- und es hört nicht auf! Keiner weiß im Moment so ganz genau woran die Karpfen gestorben sind. Die Untersuchungen laufen noch.Wir waren heute am See und haben nachgesehen, ob sich die Männertagswanderer von Warnschildern, verwesendem Geruch und Fischkadavern abschrecken lassen.Den Beitrag dazu gibt´s im MDR Thüringen Journal am 09. Mai 2013 um 19:00 Uhr