Auf Zeitreise in Binz

Adalbert Kaba-Klein kaufte in den 1920er Jahren das Kurhaus Binz zusammen mit dem Hotel Kaiserhof für 165.000.000 Reichsmark. Sein Markenzeichen, er ging jeden Tag mit seinem Hausschwein spazieren. Er investierte viel und macht das Kurhaus zum ersten Haus auf der Insel. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihm. Als Jude von den Nazi vertrieben und enteignet, dann nach dem Krieg zurückkehrt, sprach man ihm das Kurhaus wieder zu. Er führte es wieder zu alten Glanz. Aber die SED wollte ihn loswerden. Weil Kaba-Klein angeblich Verpflegungsrationen der Bergleute an Schweine verfütterte, wurde er dann im Rahmen der Aktion Rose 1953 enteignet und zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt.Wir verfilmen sein Wirken und Leben für eine NDR Zeitreise. Nächstes Jahr wird der Film gesendet, wann genau, dass teilen wir euch mit.