Über den Wolken, also fast

Jedes Jahr tauscht Ingenieur Maik Bahmann von der Thüringer Energienetze für 2 Wochen seinen Schreibtisch- Arbeitsplatz mit dem Cockpit eines Airbus AS 350. Zusammen mit Pilot Paul Buchner inspiziert er das Thüringer Hochspannungsnetz aus der Luft. Mit 25 Km/h fliegen sie bis zu 5 Meter an die Masten und Seile heran, suchen nach Schäden, die von Blitzeinschlägen, Eis oder umgebrochenen Bäumen verursacht wurden. Einen Beitrag darüber gibt's demnächst in der ZDF "Drehscheibe".