Pasta, Pilze, Pommernschmalz - Die Profi-Köchinnen aus Greifswald

NDR die Nordreportage

Die Spitzenköchinnen Antje und Ines Büttner in Greifswald erfüllen sich ihren Lebenstraum: ein Restaurant mit großer Küche und viel Platz für ihre Ideen. Die beiden kochen Slow Food. Das heißt, sie verwenden nur frisches, saisonales Gemüse und Fleisch aus der Region. Die Kartoffeln kommen vom Bauern einige Dörfer weiter, das Gemüse aus der Stadtgärtnerei, das Fleisch vom Jäger vor Ort. Genau das ist ihr Geheimrezept. Am Donnerstag, den 01. April 2021, um 18:15 Uhr, stellen wir die beiden Frauen vor. Ausgerechnet als sie das Restaurant eröffnen wollen, kommt ihnen Corona dazwischen. Alles ist zwar fertig umgebaut, eingeräumt, eingeweckt und gekocht, doch öffnen dürfen sie jetzt nicht mehr. Kluge Ideen müssen her, um über die Runden zu kommen. In ihrer Not verkaufen die Frauen ein Mittagsmenü außer Haus. Nur der kleine Restaurantshop ist offen. Dort bieten sie Kuchen, selbst gebackenes Brot, Pralinen, Schinken und neuerdings sogar Greifswalder Camembert an, alles made by Büttners.Antje und Ines Büttner hoffen, endlich im Frühjahr 2021 starten zu können. Die Zutatenliste für das Eröffnungsmenü liegt schon bereit, alle Produkte natürlich frisch aus der Region.Autorin: Dörte Petsch Kamera: Matthias Ruuck Ton: Tom Rafoth Schnitt: Rainer Hochmuth