NDR Nordreportage - Wenn der Tod ein Anfang ist - Der strenge Ablauf einer Multiorganentnahme

Am 15. Oktober um 18;15 Uhr läuft eine ganz besondere, von uns produzierte NDR Nordreportage. Das Thema ist Organspende. In ganz Deutschland warten pro Jahr etwa 10.000 schwerkranke Menschen auf ein neues Organ. Viele versterben, weil nicht rechtzeitig ein Organ zur Verfügung steht.  In Mecklenburg-Vorpommern ist die Bereitschaft, Organe zu spenden, nach Hamburg die höchste deutschlandweit. Doch es reicht nicht. Hatte die Uniklinik Greifswald früher bis zu 25 Entnahmen pro Jahr, waren es 2019 nur noch vier.  Wir begleiten eine Multiorganentnahme bei einem 21jährigen, der einen schweren Verkehrsunfall hatte. Die Organentnahme ist ein hochkomplexer Eingriff durch ein interdisziplinäres Ärzteteam. Wir sind von Anfang an dabei, erklären die aufwendige Hirntoddiagnostik als Grundvoraussetzung für eine Organspende, suchen Antworten nach ethischen und juristischen Fragen. Wir begleiten den strengen Ablauf der Multiorganentnahme durch Transplantationsteams aus Greifswald, Rostock, München und Köln bis zum Abtransport der Organe per Auto oder Flugzeug. Durch die Organspende des  21jährigen konnten sechs Menschenleben gerettet werden. 

Sendezeit: 
15.10.2020