Herbst im Museumsdorf

Am Dienstag, den 20. Dezember 2016 um 18:15 Uhr ist es soweit. Dann gibt es im NDR Fernsehen eine neue Geschichte aus dem Museumsdorf Volksdorf zu sehen. Produziert haben wir diesen Film für die NDR Reihe, NaturNah. Wenn die Ernte eingefahren ist, beginnt im Museumsdorf die Vorbereitung auf den Winter: Flächen, die lange brach gelegen haben, sind von Brennesseln und Buschwerk überwuchert. Egbert Läufer und seine Museumsdörfler müssen die Flächen nun freilegen. Sie mähen mit der Sense, das schont den Boden und die darin schlummernden Pflanzen. Und sie müssen die alten Gräben freiziehen mithilfe von Pferden. Außerdem werden jetzt die alten, wertvollen Obstbäume gepflegt. Egbert und seine Helfer beschneiden diverse Obstbäume. Dabei können interessierte Museumsdörfler lernen, wie man das richtig macht. Im Herbst ist noch keine Pause. Auch jetzt muss gepflügt werden. Der abgeerntete Acker muss sich nämlich ausruhen. Die Reste der Ackerpflanzen werden untergepflügt, so sorgen sie für Dünger. Die Erde muss glatt gezogen werden, damit Herbst- und Winterstürme die wertvolle Krume nicht verwehen. Das dient dem Erosionsschutz. Die beiden großen Kaltblüter haben im Sommer viel geleistet. Im Herbst bekommen sie dafür eine entspannende Behandlung durch die "Knochenbrecherin" Bettina. Sie übt Chiropraktik am Tier aus.

Sendezeit: 
20.12.2016