Bratwurst war gestern

Den Titel will sie sich holen - Cornelia Brückner-Leistekow hat eine ganz klare Bratwurst vor Augen: 70 Grad heiß und mit leicht braunem Grillgitterabdruck auf der Oberhaut - eben genau das Siegerwürstchen bei den Deutschen Grillmeisterschaften in Schweinfurt. 2006 gelang der Pensionsinhaberin aus Nienhagen schon einmal das Kunststück: In der Männerdomäne am Holzkohlegrill siegte sie mit ihrem Fünf-Gänge-Menü. Acht Jahre war dann Schluss mit ihrem Dasein als "Grillcommanderin", aber jetzt ist sie wieder heiß auf die Meisterschaft. Dabei in ihrem Team: sechs männliche Grillspezialisten, die alle auf ihr Kommando hören. Drei Tage dauern die Meisterschaften, über 20 Teams starten. Die Mission: ein Sieben-Grill-Gänge-Menü perfekt auf den Teller zu bringen. Aber die Vorbereitungen für die Chefin der Grillgabel sind nicht ohne, denn die Pension des Ehepaars Brückner-Leistekow ist mit acht Doppelzimmern und 55 Restaurantplätzen in der Sommersaison voll belegt. Viel Stress also im Vorfeld. Vor acht Jahren scheiterte die 49-Jährige fast an der Bratwurst. Das Standardwerk deutscher Grillkunst war nicht gleichmäßig braun, und die Temperatur stimmte nicht. Das soll sich dieses Mal nicht wiederholen. Cornelia Brückner-Leistekow ist sich sicher: "Ich hole die Grillmeisterschaft nach Mecklenburg-Vorpommern."Montag, 18. August 2014, 18:15 bis 18:45 Uhr / Dienstag, 19. August 2014, 01:50 bis 02:20 Uhr / Freitag, 22. August 2014, 13:00 bis 13:30 Uhr

Sendezeit: 
18.08.2014